News

moobil+ startet durch - Offizieller Betrieb beginnt am 11.11.

Nach den erfolgreichen Tests der vergangenen beiden Wochen startet das deutschlandweit einzigartige Nahverkehrsprojekt moobil+  im Landkreis Vechta offiziell am 11.11.2013. Sehen Sie hierzu den Kurzwerbefilm   https://drive.google.com/file/d/0B2d307YqScDUaXYwR2RqbUJyM3c/edit?usp=sharing   http://www.moobilplus.de/

Bis Ende November besteht für alle Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, das Angebot zum halben Preis zu nutzen.

Daniel Kathmann, Projektleiter für moobil+ beim Landkreis Vechta, bewertet die ersten beiden Betriebswochen positiv. „Die Marketingkampagne ist noch gar nicht gestartet und trotzdem haben sich bereits viele Nutzer online registriert und die Fahrgastzahlen entwickeln sich ebenfalls schon gut,“ bilanziert Kathmann. Wer sich bis Ende November auf www.moobilplus.de registriert, kann zudem auf attraktive Preise, wie z.B. ein iPad mini hoffen. Die Internetseite bietet zudem weitere nützliche Informationen, wie die Fahrplanauskunft und eine Streckenübersicht. „Die Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Vechta erhalten ein größeres Angebot an ÖPNV als jemals zuvor. Dadurch erzielen wir nicht nur ein Plus an Mobilität sondern auch ein Plus an Lebensqualität für die gesamte Region“ fasst Kathmann die Intention des Projektes zusammen. „“Kinderkrankheiten“ sind weiterhin nicht ausgeschlossen, alle am Projekt beteiligten Akteure arbeiten aber ständig an der Verbesserung des Angebots“.

Innovativ an dem  Bussystem ist, dass nicht - wie sonst aus dem öffentlichen Busverkehren bekannt - zu festen Zeiten feste Haltestellen angefahren werden. Neben den klassischen, festen Haltestellen gibt es ein flächendeckendes Netz an sogenannten Bedarfshaltestellen. Diese werden nur angefahren, wenn die Fahrt mindestens 60 Minuten vorher telefonisch bei der Mobilitätszentrale oder im Internet gebucht wurde. „Zunächst bedeutet dies Mehraufwand für den Kunden“ sagt dazu Daniel Kathmann „allerdings konnte so ein Haltestellennetz eingerichtet werden, dass so dicht ist, dass nahezu alle Bürger im Landkreis im Umkreis von ca. 500 Metern ihre Haltestelle vorfinden werden. Das ist nicht einmal in Großstädten üblich und wäre sonst auch nur schwerlich finanzierbar.“ Es ist auch möglich, einen Fahrtwunsch dauerhaft anzumelden (Abonnement), z.B. wenn man jeden Tag zur gleichen Zeit fahren möchte.

Zu moobil+ gehört eine eigens dafür erstellte Mobilitätssoftware, mit deren Hilfe die Entwicklung genau beobachtet werden kann. So können z.B. die Anzahl der registrierten Nutzer, die Fahrgastzahlen auf einer Linie oder die Fahrtbuchungen in einer Gemeinde ermittelt werden. Abhängig von diesen Zahlen und den Meinungen aus der Bevölkerung werden der Landkreis, die Kommunen und die beteiligten Verkehrsunternehmen in den nächsten zwei Jahren der Projektlaufzeit über die Weiterentwicklung und Optimierung von moobil+ entscheiden. „Wir werden uns dichter an den Kundenwünschen orientieren können als in jedem anderen ÖPNV-Projekt. Somit werden wir einerseits ein optimiertes System vorhalten und andererseits die Kosten gering halten können. Nie hatte der Bürger einen so hohen Einfluss auf „seinen“ Nahverkehr, schon gar nicht zu diesem Preis“, so der Landkreis abschließend.

Fakten zu moobil+:

-          So einfach können Sie moobil+ nutzen: 1. Fahrt (Start und Ziel) bei www.moobilplus.de, telefonisch oder in der Mobilitätszentrale in Lohne spätestens 1 Stunde vor Abfahrtszeit buchen. 2. Zum gebuchten Zeitpunkt zur Haltestelle gehen. 3. Fahrpreis im Bus entrichten oder bei der Buchung bargeldlos zahlen. 4. Fahrtziel entspannt erreichen.

-          Das Gemeinschaftsprojekt des Landkreises, der kreisangehörigen Kommunen und der Verkehrsgemeinschaft Vechta wird vom Land Niedersachsen und der Europäischen Union als Pilotprojekt gefördert.

-          13 neue, klimatisierte und barrierefreie Busse wurden für das Projekt angeschafft und bieten Verbindungen zwischen den Städten und Gemeinden im Zweistundentakt von Montags bis Freitag zwischen 7 und 19 Uhr

-          Das Tarifsystem ist simpel:  Jede Stadt oder Gemeinde im Kreisgebiet bildet eine Tarifzone. Die erste Tarifzone kostet 2,- €, für jede weitere durchfahrene Tarifzone kommt 1,- € hinzu.

-          Auskünfte erteilt die Mobilitätszentrale bei Schomaker Reisen in Lohne von Montag - Freitag zwischen 8 und 18 Uhr unter der kostenlosen Rufnummer 0800 30 30 20 1. Alle Infos und Buchungen auch unter www.moobilplus.de. Fragen beantworten auch die beteiligten Verkehrsunternehmen vor Ort.

« zurück

Veranstaltungen

  • So. 19.11.2017
  • Volkstrauertag
  •  
  • Mo. 20.11.2017
  • Landfrauen Bakum - Vortrag: "Stollen, Spekulatius u. Co" Edda Möhlenhof-Schumann
  •  
  • Mo. 20.11.2017
  • Heimatverein Bakum - "Wie gut kennst du deine Heimat?"
  • In der Mensa der St. Johannes-Schule
  •  
  • Sa. 25.11.2017
  • Sportlerball " Schwarz-Weiße Nacht"
  • Gasthof hönemann Vestrup
  •  
  • Di. 28.11.2017
  • Öffentliche Sitzung des Straßen- und Gebäudeausschusses
  • Rathaus, Ratssaal
  •  
» alle Veranstaltungen anzeigen